Wasserversorgung

150 Meter tiefer Trinkwasserbrunnen in Langenhain-Ziegenberg wurde regeneriert

Unter Brunnenregenerierung versteht man das Entfernen leistungsmindernder Ablagerungen aus einem Bohrfilterbrunnen.

Zweck einer Brunnenregenerierung ist es, nicht nur die optisch sichtbaren inneren Ablagerungen, sondern vor allem die hinter der Verrohrung liegenden äußeren Ablagerungen zu entfernen, um einen nachhaltigen Reinigungserfolg und somit eine Leistungssteigerung des Brunnens zu erzielen.

Die Regeneration wurde durch die Fa. Etschel Brunnenservice erfolgreich durchgeführt.

Sie arbeitet seit vielen Jahren mit dem Druckwellenimpulsverfahren mit Wasserhochdruck.

Hierbei kommt ein Düsenrotations-Aggregat zum Einsatz, welches zwei exzentrisch angeordnete Düsenpaare besitzt und mit Hilfe von an den Brunnendurchmesser angepassten Abstandshaltern gerade im Brunnen steht. Durch die Düsen wird mit Hilfe einer Hochdruckpumpe und einem Hochdruckschlauch Wasser mit einem Druck von bis zu 550 bar in den Brunnen geleitet.

Durch den Wasseraustritt rotieren die Düsenpaare in entgegengesetzter Richtung, angetrieben durch das Rückstoßprinzip, mit einer Geschwindigkeit von ca. 7.000 Umdrehungen pro Minute. Währenddessen bewegt sich das Aggregat in der Filterebene des Brunnens auf und ab. Durch den hohen Druck und die enormen Geschwindigkeiten zerstäubt das Wasser sofort und generiert die Druckwellenimpulse, welche noch bis zu 2 Meter hinter dem Filterrohr, über die Kiesschüttung messbar sind.

Während der Reinigung werden ständig Wasserproben genommen, um den Reinigungsfortschritt zu sehen. Vor und nach der Reinigung des Brunnens werden Kamerauntersuchungen und Pumpversuche durchgeführt, um einen direkten Vorher-Nachher Vergleich zu haben.

Im Zuge der Arbeiten wurde auch die Brunnenpumpe ausgetauscht sowie die neue ca. 100 Meter lange Steigleitung aus Edelstahl eingebaut.